Führungskräfte als Motor für das Bildungsmanagement

Dr. Marie Huchthausen Events und Networking, Weiterbildung

BildungsmanagementWelcher Mitarbeiter passt ins Team? Welche Bildungsangebote fehlen, damit die Mitarbeiter noch besser qualifiziert werden? Wie sieht die Finanzierung aus? Woran erkennt man die Qualität eines Bildungsangebots? Alles Fragen rund um das Bildungsmanagement, die nicht nur Personaler, sondern auch Führungskräfte interessieren sollten.

Und genau das belegen Studien. Führungskräfte spielem eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Initiierung von Bildungsprozessen (vgl. Hasanbegovic/Seufert 2007Kauffeld 2006). Darüber hinaus steigern gute Weiterbildungschancen im Unternehmen das Engagement jedes Einzelnen. Deshalb sind erwiesenermaßen Mitarbeiter im Job zufriedener, wenn sie berufliche Qualifizierungsangebote erhalten (vgl. DUW-Studie 2015).

Praxisorientierte InHouse-Schulung

Wissen über Bildungsangebot gehört nicht unbedingt zum Ausbildungsprogramm angehender Führungskräfte. Der Workshop der Business Academy Ruhr „Bildungsmanagement für Führungskräfte“ schließt diese Lücke. Im Rahmen einer praxisorientierten InHouse-Schulung werden angehende Führungskräfte umfassend auf die Aufgabe vorbereitet.

Weiterbildung als Mittel zur Personalentwicklung

Das Tätigkeitsfeld von Führungskräften ist komplex und sehr vielschichtig. Das bedeutet für den Berufsalltag, dass Führungskräfte neben der unternehmerischen Finanzverantwortung auch in den Prozess der Mitarbeitergewinnung, -führung und -entwicklung eingebunden sind. Eine Herausforderung, auf die viele Chefs nicht vorbereitet wurden. Gerade, wenn es um die persönliche Entwicklung eines jeden einzelnen im Team geht, ist Know-How gefragt.

Geht es um betriebliche Weiterbildung, stehen auf der einen Seite die Fähigkeiten und Bedürfnisse des Mitarbeiters. Welche Ziele strebt er für seine berufliche Zukunft an? Wie kann er gefördert und gefordert werden? Auf der anderen Seite muss das Unternehmen rentabel agieren, um erfolgreich zu sein. Gleichzeitig muss ein Betrieb sich ständig den Veränderungen des Marktes bzw. den Bedürfnissen seiner Kunden/Zielgruppen anpassen. Der menschliche Faktor und der unternehmerische Erfolg: Das sind die zwei Blickwinkel, die Führungskräfte in Bezug auf das Bildungsmanagement im Auge zu behalten sollten.

Erfolgreiches Bildungsmanagement umsetzen

Im Rahmen Ihres Workshops bereitet das erfahrene Team der Business Academy Ruhr (angehende) Führungskräfte auf diese Herausforderungen im Bereich Bildungsmanagement vor. Nach der ein- bzw. zweitägigen InHouse-Schulung sind die Teilnehmer in der Lage, die Personalentwicklung der eigenen Mitarbeiter zu planen, zu entwickeln und umzusetzen.

Diese Fragen stehen im Fokus:

  • Wie sehen Bildungsprozesse konkret aus?
  • Warum sind Lernziele so wichtig?
  • Welche Rolle spielt die Didaktik im Bildungsmanagement?
  • Was haben Gruppenphasen mit der Planung von Bildungsveranstaltungen zu tun?
  • Wie entwickelt man eine Ausschreibung?
  • Auf welche Weise berechnet man realistische Preise für Weiterbildungsveranstaltungen?
  • Anhand welcher Kriterien kann man die Qualität von Weiterbildung prüfen?

Bildungsmanagement umfasst alle Prozesse, von der Planung und Entwicklung bis zur Qualitätsprüfung der Weiterbildungsangebote. Umso wichtiger ist es für uns als erfahrener Bildungsanbieter, denn (angehende) Führungskräfte in die Prozesse und Methoden des Bildungsmanagements näher zu bringen. In Zeiten von Fachkräftemangel wird es immer wichtiger, den Mitarbeitern nicht nur finanzielle Anreize zu bieten sondern auch Möglichkeiten und Chancen zu eröffnen, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

Der Weg zum erfolgreichen Bildungsmanagement

Wer schon einmal nach innerbetrieblichen Weiterbildungsangeboten gegoogelt hat, stellt schnell fest: Der Markt ist groß und sehr unübersichtlich. Hier gilt es genau zu recherchieren. Im Vorteil sind jene, die sich schon mit den wichtigsten Aspekten, die die Grundlage einer erfolgreichen Weiterbildung bilden, beschäftigt hat. Das sind die 8 Phasen des Bildungsmanagements:

  1. Entwicklung von Lernzielen
  2. Kompetenzentwicklung
  3. Ausschreibung von Bildungsangeboten
  4. Durchführen einer Marktanalyse
  5. Preisgestaltung von Bildungsangeboten
  6. Mikrodidaktische Planung von Weiterbildungen
  7. Einbindung digitaler Lernformen
  8. Qualitätsmanagement und Evaluation

Konkrete Praxisbeispielen helfen dabei,  die einzelnen Phasen zu erarbeiten und offene Fragen zu geklären. Mit den neu gewonnen Kompetenzen können die Teilnehmer Bildungsveranstaltungen planen, ausschreiben und berechnen sowie deren Qualität prüfen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die Bildungsangebote im eigenen Unternehmen umzusetzen. Die Experten vermitteln die Inhalte unter Berücksichtigung der aktuellen Forschungsergebnisse der Didaktik. Ziel ist es, die eigene Handlungsfähigkeit als Führungskraft zu stärken, die Teilnehmer für die Bedeutung des Bildungsmanagement im Unternehmen zu sensibilisieren und damit die Bildungsprozesse im Unternehmen als wichtiger Teil ihrer Führungsaufgaben wahrzunehmen.

Möchten auch Sie tiefer in die Materie des Bildungsmanagements einsteigen und Ihre Kompetenzen als (angehende) Führungskraft weiterentwickeln? Fragen Sie uns gerne an. Unsere Schulungen entwickeln wir individuell und bedarfsgerecht nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen.

 

Dr. Marie Huchthausen beschäftigt sich als Didaktikerin und Erwachsenenbildnerin seit knapp 20 Jahren mit eLearning und digitalem Lernen. Als Geschäftsführerin der Business Academy Ruhr ist sie verantwortlich für den Bildungsbereich. Sie gibt ihr Wissen rund um das Thema Digitalisierung in zahlreichen In-House-Schulungen und als Speakerin weiter.