Meine 8 persönlichen Gründe für die BARsession

Irene Mechsner Aktuelles, Business Academy Ruhr

Immer wieder werde ich von Bekannten, Kollegen und Freunden gefragt: „Warum gehst du eigentlich zur der BARsession?“ Und meine Antwort? „Weil es Spaß macht und informativ ist.“ Doch damit können viele Menschen, die noch nie bei einer BARsession waren und mit dem Thema Social Media, Online Marketing, Digital Business oder Social Networking nichts zu tun haben, oft wenig anfangen.

Aber genau deshalb wurde die BARsession 2012 ins Leben gerufen: Verständnis und Interesse für die rasante digitale Entwicklung zu vermitteln. Alle zwei Monate treffen sich hier Interessierte, Influencer, Unternehmen, Agenturen, Freiberufler und Selbstständige zum Austausch, Networking und zur Unterhaltung.

Das sind meine ganz persönlichen 8 Gründe: 

1. Top-Thema mit Social Media Influencern

Empfang_BarSession-300x200

Günther Schwarzer und ich begrüßen die Gäste.

Menschen vernetzen sich über soziale Netzwerke. Menschen suchen nach Produkten und Dienstleistungen im Netz. Menschen wählen ihre Arbeitgeber nach dem Erscheinungsbild bei Facebook, Twitter und Co. aus. Personalverantwortliche gehen mehr und mehr dazu über, ihre Mitarbeiter online zu rekrutieren. Das Thema Online Marketing, Social Media und neue Medien ist auf dem Vormarsch. Bei jeder BARsession informiert ein Top-Experten über ein besonderen Topic: Facebook-Kampagnen, Twitter für das Eventmarketing, BVB und neue Medien, Croundfunding, Kurzfilme als Marketinginstrument, Videomarketing, Social Media im Kundensupport etc, kurz:

Immer spannend – immer innovativ – immer im Zeitgeist!

2. Newsspots: Trends der letzten zwei Monate

Worüber spricht „man“ im Netz? Gibt es Neues von den Social Media Giganten Facebook oder Google? Was tut sich in der App Szene? Die Themen der kurzen Newsspots, die vor dem Vortrag vorgestellt werden, sind vielfältig und informativ. Anschließend ist jeder im Raum in Bezug auf das digitale Business wieder auf dem Laufenden.

3. Workshops

Sitzen, zuhören und sich berieseln lassen:  Auf der BARsession passiert noch mehr. Nach dem Vortrag werden alle aktiv und verteilen sich auf vier bis sechs Workshops, die jedes Mal angeboten werden. Die Themen sind vielfältig: Von Infografiken, professionellem Texten, Content Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Online-Präsentationen bis hin zu erfolgreiche Beispielen aus der Social Media Welt und dem digitalen Business, neueste Trends inklusive. Ein interessantes Thema habe ich bis jetzt immer gefunden. Oft kann ich mich zwischen zwei Workshops kaum entscheiden und „hoppe“ hin und her.

4. Networking

Dieser Grund liegt mir als Freiberuflerin und Redakteurin der Business Academy Ruhr besonders am Herzen. Neue Menschen kennenlernen und sich mit ihnen austauschen: Die Kontaktaufnahme ist ganz einfach. Hier ist jeder offen für Gespräche, so meine Erfahrung. Und des Öfteren entwickeln sich daraus Geschäftsverbindungen und interessante Bekanntschaften, mit denen man sich branchenintern austauschen kann. Hier 6 Tipps wie man sich optimal auf einen Netzwerk-Event vorbereitet.

5. Ein kulinarisches Erlebnis

Ich hätte auch einfach schreiben können: „Es gibt leckeres Essen“. Doch das war mir zu wenig. Denn: Die Küche in der Buschmühle im Westfalenpark ist wirklich außergewöhnlich lecker und abwechslungsreich. Ein üppiges, ansprechendes Buffet sorgt dafür, dass jeder auf seine Kosten kommt. Selbst mir als Vegetariern wird extra ein Teller zusammengestellt. Eine Gaumenfreude, auf die ich nicht verzichten möchte.

6. Empfehlung der Teilnehmer

Hier einige Stimmen:

7. BARsession ist eine non-profit Veranstaltung

Geschäftsinteressen stehen bei diesem Event im Hintergrund. Natürlich sind mehrere Organisatoren mit der Business Academy Ruhr in Kooperation im Hintergrund aktiv, sonst wäre solch eine Session nicht umsetzbar. Aber ansonsten wird das Eintrittsgeld 1:1 für die Organisation, das Essen und die erfolgreiche Umsetzung verwendet. Das gefällt mir, deshalb unterstütze ich die BARsession gerne mit dem Obolus.

8. Informationen im Nachgang per E-Mail

Mitschreiben war gestern. Die Präsentationen der gesamten BARsession erhalten die Teilnehmer kostenfrei per E-Mail zugesandt. Wer seine E-Mail Adresse hinterlässt und einmalig die Zusendung erlaubt, bekommt die Unterlagen zeitnah übersandt.

Fazit

Für mich ist die BARsession immer ein Besuch wert. Deshalb fehle ich auch „fast“ nie. Mein Tipp: Einfach einmal ausprobieren und sich von dem Schwung der Veranstaltung mitreißen lassen. Ich freue mich auf Euch!

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und arbeitet als Redaktionsassistentin beim Verlag ORTHOPÄDIE TECHNIK. Darüber hinaus interessiert sie das digitale Business – insbesondere die Schwerpunkte Online und Content Marketing. Deshalb unterstützt sie das Business-Academy-Ruhr-Team beim Unternehmensblog.