Social Media Manager vs. Online Redakteur

Anna Carla Springob Online Redaktion, Social Media Marketing, Weiterbildung

Was unterscheidet eigentlich den Social Media Manager vom Online Redakteur? Die Frage stellt sich sowohl mit Blick auf die Weiterbildungen der Business Academy Ruhr als auch im beruflichen Alltag oder bei Stellenausschreibungen. Es kann hier – ähnlich wie zwischen Online Marketing Manager und Social Media Manager – keinen Sieger oder Verlierer geben. Schließlich gehen beide Berufsfelder in der Praxis oft ineinander über. Das Ziel ist für beide dasselbe: Die Unternehmensbekanntheit steigern. Der Weg dorthin unterscheidet sich jedoch.

Greifen wir noch einmal unser Beispiel aus dem Beitrag „Online Marketing vs. Social Media Manager“ auf: Das fiktive Startup namens „Yummi“. Es stellt gesunde Hundeleckerlies her und will sein Produkt bekannt machen und verkaufen. Dafür investiert es in das Digital Marketing und stellt qualifiziertes Personal ein, das eine entsprechende Weiterbildung für Digitale Berufe abgeschlossen hat: Olga, Online Marketing Managerin, und Simon, Social Media Manager, sind bereits einige Zeit im Unternehmen. Nun entscheidet sich das Unternehmen außerdem noch Lisa, ausgebildete Online Redakteurin, einzustellen. Auch sie erhält die Aufgabe: „Mach unser Unternehmen im Web bekannt und stärke unser digitales Profil“. Was macht Lisa jetzt anders als insbesondere Simon? Schließlich nutzen beide Kommunikation als ihren primären Weg zum Ziel – anders als Olga, die bekanntlich im Bereich Online-Werbung stark unterwegs ist.

Stratege und Planer: Der Social Media Manager

Der Social Media Manager ist der umfassende Stratege: Er bestimmt die Zielgruppe(n) und plant entsprechende Inhalte für die verschiedenen Social Media Kanäle. Hierfür erstellt er einen umfassenden Redaktionsplan für die Social-Media-Kanäle und den Blog. Er begleitet auch Events der Firma auf den Social Media Kanälen. Dabei muss er nicht nur auf die Zielgruppe Rücksicht nehmen, sondern auch auf Urheberrecht, Haftung, Markenschutz, Impressumspflicht, etc. Je nach Größe des Unternehmens delegiert er aber auch Teile seiner Aufgaben an den Online Redakteur.

Social Media Manager oder Online Redakteur

In unserem Beispiel stellt Simon fest, dass die für Unternehmen relevanteste Zielgruppe bei Hundebesitzern zwischen 20 und 50 Jahren zu sehen ist. Daher entscheidet er sich, Profile auf Facebook (für die 30-50-Jährigen) und Instagram (für die 20-30-Jährigen) aufzubauen. Er plant Content, der für Privatpersonen ansprechend ist. Simon reserviert schon einmal einen Stand auf der „Hund & Katz Dortmund“ und wird über diese sowie weitere Events in den sozialen Kanälen berichten. Langfristig plant Simon auch, Beiträge auf YouTube zu veröffentlichen, aber dazu fehlen ihm aktuell Zeit und Budget. Er beginnt aber bereits, nach geeigneten Agenturen Ausschau zu halten, die langfristig gemeinsam mit ihm Video Content erstellen könnten.

Content Produzent: Der Online Redakteur

Der Online Redakteur fokussiert sich zumeist auf den Corporate Blog beziehungsweise die Website oder auch die Produkttexte im Online-Shop. Hier erstellt er für die Zielgruppe(n) des Unternehmens suchmaschinenoptimierte Texte, sorgt (sofern ihm nicht zugearbeitet wird) für Bilder, Grafiken und Videos. Er stimmt sich mit dem Social Media Manager in Sachen Redaktionsplan ab oder erstellt diesen selbstständig für den Blog. Er kennt sich aber auch in Sachen Medienrecht, Monitoring und Crossmedia Marketing aus.

Social Media Manager oder Online Redakteur

Lisa nutzt die Vorarbeit von Simon, um den Corporate Blog zielgruppengerecht zu befüllen: Die Blogbeiträge werden entsprechend der Zielgruppe eher auf alltägliche Inhalte der privaten Hundebesitzer ausgerichtet, zum Beispiel wie Yummis Leckerlies bei der Hundeerziehung helfen. Sie achtet darauf, dass der Leser des Unternehmensblogs immer einen Mehrwert für sich aus ihren Blogbeiträgen mitnehmen kann. So berichtet sie zum Beispiel auch ausführlich von Yummis Stand auf der „Hund & Katz Dortmund“. Fotos und Videos macht sie teilweise selbst, greift auf Simons Arbeit zurück oder die beiden entscheiden sich für externe Agenturleistungen. Dabei hat Lisa einen besonderen Blick auf die rechtlichen Rahmenbedingungen und gestaltet ihre Blogbeiträge natürlich SEO-optimiert. Abschließend stimmt sie mit Simon ab, wie und wann die Blogbeiträge mithilfe der Social Media verbreitet werden.

Fazit

Der Fokus von Social Media Manager und Online Redakteur unterscheidet sich wie aufgezeigt. Sie sind unsicher, welchen Mitarbeiter Sie für Ihr Unternehmen suchen oder in welche Weiterbildung bei der Business Academy Ruhr Ihr Mitarbeiter am besten geht? Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne!

Anna Carla Springob ist Medienwissenschaftlerin M.A. sowie Social Media Managerin Advanced (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie in den Bereichen Online Redaktion und Social Media: Sie schreibt für den Corporate-Blog und koordiniert die Artikel ihrer Kolleginnen und Kollegen. Außerdem entwickelt sie für Agenturkunden Social-Media- und Kommunikationsstrategien. Sie bringt hierbei langjährige Erfahrungen aus der Öffentlichkeitsarbeit und dem Social Media Marketing einer großen Non-Profit-Organisation ein.