Buchrezension: „Prinzip kostenlos“ von Dr. Kerstin Hoffmann

Anna Carla Springob Marketing und Public Relations (PR), Rezension, Unternehmertum

"Prinzip kostenlos" - Buch von Dr. Kerstin Hoffmann

Uns hat „Prinzip kostenlos“ von Dr. Kerstin Hoffman voll überzeugt!

Das Digital Business ist immer in Bewegung – und auch wir als Anbieter für Weiterbildungen und Agentur informieren uns regelmäßig. Auch wenn man es kaum glauben mag, aber ab und an nutzen wir dafür Bücher. Ja, dabei besteht die Gefahr, dass deren Wissen im Moment der Veröffentlichung bereits veraltet ist. Aber es gibt auch diese „Evergreens“: Bücher, die so geschrieben sind, dass sie zeitlos bleiben.

Dazu zählt meiner Meinung nach „Prinzip kostenlos. Wissen verschenken – Aufmerksamkeit steigern – Kunden gewinnen“ von der Kommunikationsexpertin Dr. Kerstin Hoffmann aka PR-Doktor. Erstmals 2012 erschienen, gibt es seit August 2017 eine zweite, komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Auf diese beziehe ich mich im Folgenden.

Was ist das Prinzip kostenlos?

Mit dem Prinzip kostenlos zeigt Kerstin Hoffmann auf, wie Dienstleister, Berater, Trainer oder allgemein gesprochen Wissensträger in Unternehmen ihr Wissen nutzen können, um ihr Geschäft voran zu bringen. Dabei geht es nicht darum all sein Wissen zu verschenken. Auch wenn dies der Buchtitel vermuten ließe – vielmehr zeigt sie, wie gezielt verschenktes Wissen zu bezahlten Aufträgen führen kann. Schritt für Schritt begleitet die Autorin ihre Leserinnen und Leser auf dem Weg zur eigenen (plattform-)übergreifenden Content-Strategie. Dabei beleuchtet sie sowohl Online- als auch Offline-Aktivitäten. Sie versteht es, so allgemein und zugleich doch präzise an Beispielen zu erklären, dass das Buch nicht beim nächsten Relaunch von Facebook, Instagram oder Twitter ganz oder in Teilen veraltet ist.

Für wen lohnt sich das Prinzip kostenlos?

Dr. Kerstin Hoffmann wendet sich an Wissensträger. Dabei beherrscht sie den Spagat sowohl für den Einzelunternehmer Mittel und Wege des Content-Marketings aufzuzeigen, als auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Wer gerade erst beginnt sich mit den Gedanken an eine Content Marketing Strategie zu beschäftigen, wird hier ebenso fündig wie der „alte Hase“. Denn neben ausführlichen Erklärungen, Checklisten und Handlungsaufforderungen an die Leserinnen und Leser, finden sich auch zahlreiche Interviews mit Praktikern. Gerade diese waren für mich sehr bereichernd: Schließlich äußern sich hier Experten aus den unterschiedlichsten Branchen – ein Banker ebenso wie eine Yogalehrerin, ein Professor oder ein Chefarzt. Alle Interviews werden nach und nach auch auf der Webseite zum Buch veröffentlicht. Kerstin Hoffmann lebt also ihr „Prinzip kostenlos“ vor.

Fazit

Der Schreibstil der Autorin ist sehr verständlich und anschaulich. Das Buch lässt sich gut „runterlesen“ und mit seinen zahlreichen Checklisten und Handlungsaufforderungen regt es an, sich sofort an die eigene Content-Strategie zu setzen – gleich, ob man sie neu aufbauen möchte oder eine bereits bestehende überarbeiten. Das Buch hat mir für die Strategie unseres eigenen Corporate Blogs auf jeden Fall sehr geholfen. Ich kann es also jedem, der sich mit Content Strategie beschäftigen will oder muss, empfehlen: Seien es Content Manager, Geschäftsführer, Einzelunternehmer, Social Media Manager oder Online Redakteure. Gerade durch die Interviews aus der Praxis eröffnen sich noch einmal andere Blicke auf das eigene Unternehmen.

Anna Carla Springob ist Medienwissenschaftlerin M.A. sowie Social Media Managerin Advanced (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie in den Bereichen Online Redaktion und Social Media: Sie schreibt für den Corporate-Blog und koordiniert die Artikel ihrer Kolleginnen und Kollegen. Außerdem entwickelt sie für Agenturkunden Social-Media- und Kommunikationsstrategien. Sie bringt hierbei langjährige Erfahrungen aus der Öffentlichkeitsarbeit und dem Social Media Marketing einer großen Non-Profit-Organisation ein.