Buchrezension: „Marketing mit Instagram“ von Kristina Kobilke

Luisa Lütkebohle Marketing und Public Relations (PR), Rezension, Social Media Marketing

Marketing mit Instagram Stories, Highlights, shoppable Funktion, Hundefilter – die Features der zweitbeliebtesten App in Deutschland sind vielfältig. Mit 700 Millionen Nutzern ist Instagram ein beliebtes Marketinginstrument. Die Reichweite liegt allein in Deutschland bei 6,3 Millionen Menschen, Tendenz steigend. Durchschnittlich 19 Mal täglich öffnen die 18- bis 34 jährigen User die App. Professionelles Marketing mit der 2010 gelaunchten App lässt sich also nicht nur kreativ gestalten, sondern ist auch in punkto Targeting attraktiv und effektiv. Instagram Kampagnen haben zu einem Anstieg der Werbeerinnerung von insgesamt 18% geführt – das ist 2,8 mal höher, als die durchschnittliche Online-Werbung. 

Genug Gründe für Marketing mit Instagram? Dann los!

„Marketing mit Instagram“ von Kristina Kobilke ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Social Media Praktiker gedacht und führt von den Instagram Grundlagen über die wichtigsten Funktionen hin zu speziellen Themen wie Bildsprache, Influencer Marketing und Community Aufbau und gibt dabei hilfreiche Tipps zu Tools und Apps.

Dieses Buch eignet sich wenn…

… Sie eigene professionelle Instagram-Strategie entwickeln und umsetzen möchten

und / oder

… die Potenziale Influencer-Marketing und Werbung auf Instagram für Ihr Unternehmen nutzen möchten

Anschaulich mit Übersichten und Best Practice Beispielen führt Kristina Kobilke durch den kunterbunten Instagram Kosmos. Wie können Inhalte so kreiert werden, dass sie Aufmerksamkeit wecken? Wie entwickle ich eine eigene und individuelle Bildsprache und Tonalität? Wie verwende ich Hashtags sinnvoll? Wie kommuniziere ich mit meiner Community und in welcher Frequenz sollten Fotos, Videos und Stories hochgeladen werden?

Unsere wichtigsten Take-Aways für das Marketing mit Instagram:

Instagram Explorer

Der Instagram Explorer kommt einer mithilfe des Instagram Algorithmus erstellten, personalisierten Startseite gleich. Zusammen mit abonnierten Hashtags bekommt die Fotoapp einen Magazin-Charakter.

Ästhetik ist (fast) alles – App Tipps

Die App ermöglicht es, Beiträge vorauszuplanen. Was uns besonders gefallen hat: UNUM ermöglicht es, die Ästhetik des gesamten Feeds zu analysieren und daraufhin zu optimieren. Look and Feel des Instagram Feeds sollten sich idealerweise an der Unternehmenswebsite orientieren.

Wichtig: Derzeit ist es auf Instagram nicht möglich, Beiträge vollautomatisiert hochzuladen. Die Beiträge können also fertiggestellt werden, müssen aber noch manuell geteilt werden.

Die App „A color story“ ist ein praktischer Helfer, wenn es darum geht, dem Instagram Feed einen einheitlichen Look zu verpassen: Neben voreingestellten Filtern lassen sich auch eigene Filter kreieren und speichern.

Klasse vor Masse

Viel genutzt und die Verführung ist groß – mit Hashtags wie #follow4follow oder #like4like rufen Nutzer zum gegenseitigen Folgen beziehungsweise liken ihrer Beiträge auf. Eine nette Möglichkeit, schnell viele Follower und Herzen zu bekommen. Wer jedoch eine langfristige Bindung und Kommunikation mit seiner Community wünscht, sollte auf ihren Gebrauch verzichten.

Stichwort Aufmerksamkeitsökonomie: Jeder möchte ein Stück vom großen Instagramkuchen haben – doch wie geht man das Ganze strategisch an? Sicherlich kann man sich auf verschiedensten Blogs, in Foren und Barcamps Input und auf Instagram selbst die nötige Inspiration holen. Doch alles Wissenswerte gebündelt, ganz analog und zum Nachschlagen ist in diesem Werk zu haben.

Fazit

Dieses Buch macht Lust auf Marketing mit Instagram! Wer die App noch nicht nutzt, wird spätestens nun Fan sein. Wer bereits einen Instagramaccount für sein Unternehmen hat, wird sicherlich einige Optimierungsmöglichkeiten erkennen und umsetzen wollen – dank Kristina Kobilke sollte dies nach der Lektüre von „Marketing mit Instagram“ kein Problem mehr sein.

Luisa Lütkebohle ist Betriebswirtin sowie Medienwissenschaftlerin B.A. und Online Marketing Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr ist sie für den Bereich Online Marketing verantwortlich, betreut Kundenprojekte und erstellt Content für den Business Academy Blog.