Buchrezension : „In eigener Sache – Online-Marketing und Social Media für Kreative“ von Sébastien Bonset

Helena Kampschulte Online Marketing, Rezension, Social Media Marketing

Buchrezension Sébastien Bonset social media für kreative 2Online Marketing und Social Media für Kreative? Kreative Köpfe haben es nicht immer leicht in der Welt des Online und Social Media Marketings. Hinter ihnen steht kein großes Unternehmen, was deren Marketing macht. Sie müssen sich selber über Social Media Kanäle eine eigene Online Reputation aufbauen und sich im Netz präsentieren. Wie arbeitet man aber nun mit Facebook, Twitter und Co. und was zeige ich von mir, sodass ich gesehen werde? Sébastien Bonset, selbst Redakteur bei t3n, erklärt in seinem Buch ausführlich von A bis Z, was Kreativmenschen brauchen, um sich im Netz breit aufzustellen.

Sébastien Bonset ist Redaktionsleiter bei t3n und schreibt regelmäßig über verschiedene Themen aus der digitalen Welt. Ebenso zeichnet ihn eine langjährige Erfahrung als freiberuflicher Projektmanager/Konzepter aus. Daher weiß er, worauf es als Selbstständiger in der digitalen Welt ankommt.

„Schwer ist’s, einen guten Ruf zu gewinnen, noch schwerer, ihn zu verdienen und am schwersten, ihn zu bewahren“ – Friederich Martin von Bodenstedt.

Dieses Zitat können wohl sehr viele Selbstständige und Kreativköpfe bestätigen. Zum Glück bietet das Web großes Potential, sich und seine Arbeit zu präsentieren und durch eine gute Strategie, sich einen Namen zu machen und in den Köpfen der Menschen zu bleiben.

Jeder fängt klein an

Wie soll man sich in der riesigen Welt des Social Media zurechtfinden? Hier gibt Bonset einen sehr guten Einstieg. Ebenso unterteilt er seine Kapitel so, dass sie auch eigenständig zu lesen sind – je nachdem, wo man sich gerade in der eigenen Social Media Arbeit befindet. Er beschäftigt sich intensiv mit der Kundengewinnung, richtigem Netzwerken und Kommunizieren, rechtlichen Aspekten und dem Monitoring. Hier listet er wichtige Punkte auf, die man bei dem Schritt in die Welt des Online Marketing und Social Media für Kreative beachten muss und was auch die andere Seite, nämlich die Kunden, erwartet.

Welche Plattform ist die Richtige für Kreative?

Diese Frage stellt sich wohl jeder, der mit Social Media anfängt. Wie finde ich aber in der Fülle der Plattformen genau die richtige, die meine Kunst am besten zur Geltung bringt? Hier unterscheidet Bonset in seinem Buch zwischen den Basic-Kanälen und auf die Kreativbranche ausgerichteten Plattformen. Er hat die Plattformen detailliert beschrieben und am Ende noch einmal die wichtigsten Fakten dazu zusammengefasst. So erkennt man auf den ersten Blick, welche Plattform die geeignete ist.

Strategie und Kreativität – passt das?

Ja! Bonset empfiehlt in seinem Buch sogar ausdrücklich eine Social Media- oder Online Marketing-Strategie für Kreative. Er lässt diese aber nicht alleine und führt in zwei Kapiteln kleinschrittig auf, wie man eine Social Media-Strategie entwickelt, auf- und umsetzt. Das alleine reicht aber nicht aus, um sich professionell im Web aufzustellen. Wie soll der Content aussehen? Das ist eigentlich das Herzstück eines Kreativen und sollte im Fokus stehen. Dies gelingt aber nur, wenn auch dahinter eine Strategie steckt. Lustige Katzenbilder, obwohl sie freiberuflicher Hundefrisör sind? Nein, das passt nicht. Hier gibt Bonset in seinem Buch wieder gute Tipps, welche Content-Typen es gibt, wie man eine Strategie entwickelt und bietet mit einer Checkliste für ein kundenzentriertes Portfolio eine gute Orientierung für den eigenen Content-Plan.

Zahlen und Recht

Bewegt man sich als selbstständiger Künstler im Netz, muss man selbstverständlich auch einige Rechtsvorschriften beachten. Hier gibt Bonset wichtige Tipps zum Impressum, rechtlichen Stolperfallen, Bildrechten oder Creative-Commons. Am Ende stellt er wieder eine Checkliste bereit, an der man sich orientieren kann und somit auf der rechtlich sicheren Seite ist.

Zum Schluss steht immer die Frage im Raum: Was bringt mir Online Marketing und Social Media für Kreative? Zwei Möglichkeiten, den Erfolg zu messen, bietet Bonset an. Einmal die Website zu analysieren und seine Social Media-Arbeit zu monitoren. In diesem letzten Kapitel finden sich viele Tipps zu Tools, Messwerten, KPIs und Analysesystemen zum Online-Marketing.

Unser Fazit

Es geht in Bonsets Buch nicht darum, einen Masterplan für Kreative abzudrucken, sondern viel mehr darum, den Kreativen an eine Social Media-Strategie heranzuführen, zu analysieren und sich dann im Web zu positionieren. Er gibt hilfreiche Tipps zu Plattformen und wie jeder konkrete Strategien entwickelt. In sich sind es alles abgeschlossene Kapitel, die das Lesen vereinfachen und motivieren, step by step den Sprung in die digitale Welt zu machen, ohne großartig im Buch suchen zu müssen. Bonset beschreibt ausführlich die Wege, die man bei der Erstellung seiner Social Media-Präsenz gehen muss und betrachtet dabei auch Aspekte, wie Recht und Monitoring, die zu einer ganzheitlichen Social Media-Strategie unabdingbar dazugehören.

Buchrezension Sébastien Bonset social media online marketing für kreativeDer Schreibstil ist einfach gehalten und sehr verständlich, ohne großartige Fachbegriffe zu benutzen. Ebenso ist das Buch sehr anschaulich bebildert und beinhaltet viele Praxisbeispiele, mit denen Bonset seine Ausführungen noch unterstreicht. Zudem sind die zusammenfassenden Infoboxen am Ende jedes Textes besonders hilfreich, um kurz etwas nachzuschlagen oder sich noch einmal wichtige Aspekte in den Kopf zu rufen. Durch die Checklisten bekommt das Buch auch den Charakter eines „Handbuches“, indem sich Praxis und Theorie vermischt. Er gibt Tipps und am Ende kann der Leser seine Umsetzung anhand der Checklisten abhaken.

Alles in allem ist es ein sehr eingängig geschriebenes Buch, welches den Einstieg in Online Marketing und Social Media für Kreative erleichtert.

Helena Kampschulte ist Medienwissenschaftlerin B.A. sowie Social Media Managerin (IHK) und Online Marketing Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie als Projektmanagerin und übernimmt die Social Media Arbeit.