#diwodo18: „Digitale Woche Dortmund“

Milena Droste Events und Networking

Die Digitale Woche Dortmund (#diwodo18) geht in die zweite Runde: vom 05.-09.11.2018 findet erneut das Digitalfestival für die Region statt. An fünf Tagen finden an 50 Orten über 70 Veranstaltungen statt. Die von der Wirtschaftsförderung Dortmund initiierte Veranstaltung bietet für jeden Besucher etwas. Das Angebot reicht von verschiedenen Vorträgen hin zu Workshops, Netzwerkveranstaltungen, Kongressen und Pitches.

#diwodo18 Logo

Ganz egal aus welcher Branche man kommt, sei es Wissenschaft, Wirtschaft oder Politik, es wird auch dieses Jahr jeder fündig werden in dem prall gefüllten Veranstaltungskalender der digitalen Woche. Mit circa 3000 Besuchern im letzten Jahr war die #diwodo17 das größte Digitalfestival der Region. An diesen Erfolg will die digitale Woche in Dortmund nun anknüpfen und bietet für Selbstständige, Unternehmen, Konzernlenker oder für interessierte Bürger ein vielfältiges Angebot an. Die über 70 Veranstaltungen helfen, die Digitalisierung erlebbar und anfassbar zu machen. Zudem werden sehr viele Veranstaltungen kostenlos angeboten, weswegen auch jeder die Möglichkeit bekommt, daran teilzunehmen.

#diwodo18: Die Business Academy Ruhr ist mit dabei!

Genauso wie im letzten Jahr, haben auch wir an etlichen Veranstaltungen der digitalen Woche teilgenommen und haben Sie hier mit unseren Erlebnissen und Erkenntnissen auf dem neuesten Stand gehalten:

Montag, 5. November 2018

Eröffnung der #diwodo18: IT needs Design

Ein volles View im Dortmunder U zeigte schon bei der Auftaktveranstaltung, welches großes Interesse an digitalen Themen besteht. Rund 200 Gäste informierten sich darüber, wie komplexe Themen gut und einfach Digitalisiert werden können aber der „Mensch“ am Ende auch (s)einen Vorteil davon genießt. Dabei spielt das Design die nahezu wichtigste Rolle, der Benutzer muss die Systeme schließlich gut bedienen können, sonst nimmt er sie nicht als Erleichterung an. 

 

BARsession

Foto der Besucher der 40. BARsessionZum Auftakt der Digitalen Woche 2018 war die Business Academy Ruhr natürlich auch dieses Jahr wieder mit einer Sonder-BARsession vertreten. Für viele etwas ungewohnt fand diese nicht bei Schürmanns im Park statt, sondern im VIEW im Dortmunder U. Zu diesem besonderen Anlass hat sich die Besucherzahl im Vergleich zu anderen BARsessions nahezu verdoppelt.

Dies mag vielleicht auch am Thema gelegen haben, denn Marco Lauerwald von Uniq gab Einblicke in das Thema „SEO & Content Marketing in der Customer Journey: Wie Urlaubsguru es mit dieser Strategie in die Top 5 der Reisebranche geschafft hat“. Hier gab es spannende Einblicke und Tipps zur Customer Journey und der ein oder andere hatte Dank diversen Bildern und Videos hinterher sicherlich Lust, direkt ins nächste Flugzeug zu steigen.

Bei entspannter Atmosphäre konnte so nach dem Top-Vortrag über den Dächern von Dortmund an Sessions teilgenommen werden. Auch das Netzwerken kam natürlich nicht zu kurz. Sei es beim leckeren Essen, den Sessions oder auf der Aussichtsterrasse vom Dortmunder U. Der tolle Ausblick über Dortmund bei Nacht lud viele ein, tolle Fotos und Selfies zu machen.

Die letzte BARsession in diesem Jahr war wieder vollgepackt mit vielen spannenden Einblicken und zahlreichen Gelegenheiten zum Netzwerken. Wir freuen uns deshalb jetzt schon auf die kommende BARsession im Februar 2019!

 

Dienstag, 6. November 2018

Bots und Medien: Use-Case und Chatbots

Chatbot Meeting mit Stephan Stratman (A Chatbots Life), Heike Zöller (Business Academy Ruhr) und Christian Rolf (Medienhaus Lensing).

Egal ob Kid aus Knight Rider, Alexa oder Karl Klammer, der kleine Helfer vom alten Microsoft Word. Chatbots oder auch die Mensch-Maschine Kommunikation kennt mittlerweile jeder. Sie erleichtern vor allem im Kundenservice vielen Mitarbeitern die Arbeit. Doch das ist nicht ihre einzige Einsatzmöglichkeit. Stephan Stratman von der Chatbotmanufaktur, Christian Rolf vom Medienhaus Lensing und Heike Zöller haben von den Vorteilen der automatischen Antworten erzählt.

In einem entspannten kleinem Grüppchen wurde bei Kaffee und Brötchen über die Vorteile des immer größer werdenden Zweigs des Messenger Marketings gesprochen und diskutiert. Mit dem Handy parat konnte man sich auch viele Beispiele von Chatbots anschauen, darunter zum Beispiel der BARsession Chatbot der regelmäßig über aktuelle BARsessions informiert.

Materna TMT GmbH lädt zur Digitalen (R)Evolution ein

Es wurde voll an der Vosskuhle 37 im Gebäude der TMT, die ihren Sitz neben dem Stammhaus von Materna haben. Dort konnte genug Platz geschaffen werden, um neben Büros auch mediale Räume, ein komplettes Ton- und Filmstudio sowie einen „Erlebnisraum“ einzurichten, um neue Techniken wie VR und AR eindrucksvoll präsentieren zu können.

 

Mittwoch, 7. November 2018

Fachtagung: Lernen und Bildung in einer digitalen Welt – digitalisieren wir uns dumm?Agenda der Fachtagung

Herzstück dieser Fachtagung bildeten die Vorträge der beiden Gastreferentinnen Frau Prof. Dr. Dipl.-Ing. Birgit Spies und Frau Dr. Heike Krämer, gefolgt von drei parallel laufenden Workshops.

Wir waren im zweiten Workshop mit dabei, der unter dem Thema „Neue Anforderungen an die Berufs-/Fort- und Weiterbildung – Veränderungen in den Berufsbildern in Zeiten der Digitalisierung“ stand. Frau Dr. Heike Krämer, die bereits vorab einen passenden Einblick in das Feld gab, war zudem im zweiten Workshop mit anwesend. Gestartet hatte der Workshop mit dem Begriff „Digifit“. Wer fühlt sich digifit? Wessen Unternehmen ist digifit? Das führte wiederrum zu der Frage: Was ist Digitalisierung und was macht wann Sinn zu digitalisieren?

Nach einer regen Diskussion kamen wir zu einigen Schlussgedanken. Einer davon ist, dass wir alle weniger Angst vor der Digitalisierung haben müssen und uns trauen sollten, neue Dinge auch einfach mal auszuprobieren. Auch waren wir uns im Workshop einig, dass der Spruch: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!“ nicht mehr gültig ist.
Zusammen mit drei Verantwortlichen aus Politik und Unternehmen wurden dann zuletzt in einer Fishbowl light letzte offengebliebene Fragen geklärt.

Als Fazit zu der Fachtagung lässt sich die Frage zu Beginn, ob man sich dumm digitalisiere, beantworten: Nein! Wir digitalisieren uns nicht dumm, aber es muss aktiv etwas getan werden, um in diesem Bereich schlau zu bleiben oder noch schlauer zu werden. Auch wurde noch gesagt, dass der Angst vor der Digitalisierung unbedingt mit kritischer Aufklärung begegnet werden muss.

 

Donnerstag, 8. November 2018

#SMCDO inside:
Die Nordstadtblogger hatten die Social Media Community Dortmund zu Gast unter dem Motto: SMCDO meets Nordstadtblogger
In den Redaktionsräumen am
 Kulturort Depot Dortmund berichtete Chefredakteur und Initiator Alexander Völkel von Themen der Dortmunder Nordstadt, den vielen Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern aber auch von den finanziellen Sorgen rund um das Projekt.  

Freitag, 9. November 2018

Zum Schluss wurde kräftig gefeiert: Zunächst mit der Verleihung des diwodo sol.IT-Awards,  dem Preis für digitale Lösungen mit bestem Kundennutzen. Ganz unter dem Motto „NachtDigital“ hatte Gastgeber Materna, zusammen mit den Kooperationspartnern IT-Club Dortmund e.V. und der Wirtschaftsförderung Dortmund, in den Konferenzsaal des Medienhauses Lensing (LCC) hoch über den Dächern der Stadt eingeladen. Viele Veranstalter und Besucher der Digitalen Woche Dortmund tauschten dabei ihre positiven Erfahrungen von der Woche aus und alle sind von der Fortführung des Formats überzeugt. Save the date: 04.11.2019 – 08.11.2019

 

Fazit

Eine spannende Woche voller interessanter Dinge und neuer Erkenntnisse. Bei unserer grandiosen Sonder-BARsession und vielen anderen Veranstaltungen, verteilt in ganz Dortmund, konnten wir viele wichtige Erkenntnisse mitnehmen. Einige davon werden wir in unserem Weiterbildungsangebot für Sie aufbereiten! Wir haben uns gefreut die ganzen regionalen Köpfe der digitalen Branche kennenlernen zu dürfen und freuen uns, Sie nächstes Jahr auf der #diwodo19 wieder zu sehen.

 

Falls Sie oder ihr Unternehmen durch die Digitale Woche Dortmund angeregt wurden, sich in diesem Bereich weiterzubilden, dann sprechen Sie uns doch gerne an. Wir bieten verschiedene Weiterbildungen im digitalen Bereich an und helfen Ihnen gerne beim Einstieg in die Digitalisierung!


Frau Dr. Marie Huchthausen

Ansprechpartnerin: Dr. Marie Huchthausen

mh@business-academy-ruhr.de

Tel.: 0231-700888 50

Weitere Informationen

 


 

Milena Droste ist Diplom-Betriebswirtin, Social Media Managerin (BAD), Online Marketing Managerin (IHK), Online Redakteurin (IHK) sowie Ausbilderin (AEVO) und Datenschutzbeautragte (FFD).
Im Team der Business Academy Ruhr arbeitet sie als Projektmanagerin und kümmert sich ebenso um interne Prozesse und Strukturen.