Facebook Fanpage: 5 Tipps für den richtigen Umgang

Business Academy Ruhr Digital Agentur, Social Media Marketing

Seit einem Update Anfang diesen Jahres wird bei Facebook ein größerer Augenmerk auf lokale und persönliche Inhalte gelegt. Große überregionale Unternehmen, aber auch kleinere ortsansässige Firmen hatten seitdem einen Einbruch in ihrer Reichweite. Das liegt unter anderem daran, dass der große Fokus auf persönliche Inhalte aus dem eigenen Umkreis liegt. Trotzdem ist das nicht das Aus der Facebook Fanpage. Unternehmen können darüber immer noch eine große Reichweite generieren – man muss den Content nur persönlich gestalten. 

In 5 Schritten zur erfolgreichen Fanpage

Facebook Fanpages sind ein guter erster Schritt im Social Media Marketing. Eine erfolgreiche Seite sorgt nicht nur für einen positiven Eindruck der Marke, sondern unterstützt auch das Ranking der eigenen Website. Dieses sogenannte „Social SEO“ hilft unter anderem dabei, mehr Aufrufe und ein damit besseres Engagement zu generieren. Hier sind 5 Schritte, mit denen man eine erfolgreiche Facebook Fanpage gestaltet:

1. Design

Das Design der Facebook Fanpage von der Business Academy Ruhr hat ein schlichtes Design und zeigt dem Besucher mit Keywords das Thema der Seite.

Die Facebookseite der Business Academy Ruhr hat ein schlichtes Design und führt den Besucher mit den Keywords direkt in das Thema der Seite ein.

Wie auch bei Websites, ist es wichtig ein einheitliches und ansprechendes Design für die Facebookseite zu haben. Besucher sollen schnell ein Bild davon bekommen, was ein Unternehmen auf ihrer Seite anbietet und was dort erwartet werden kann. Mit einem wiedererkennbarem Logo und einem aussagekräftigem Titelbild führt man den User schnell in das Thema der Seite ein. Beim Scrollen durch die Beiträge der Seite soll schnell ein Bild von dem Unternehmen entstehen. Ein einheitlicher Aufbau der Posts und Bilder hilft dem User, Posts von dem Unternehmen auf Facebook wiederzuerkennen.

Zusätzlich zeigt eine Verifizierung (der Haken neben dem Namen) dem Besucher auch, dass es sich um ein echtes Unternehmen handelt, das von Facebook auf die Authentizität geprüft wurde. Man suggeriert damit automatisch Vertrauenswürdigkeit.

2. Verlinkung

Verlinkungen sind ähnlich wie das Design ein wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Facebook Fanpage. Denn nur durch sie kann man den User auf seine eigene Website oder die gewünschten Produkte weiterleiten. Geht es bei der Fanpage um ein reines Branding und die Bekanntmachung der Marke, so ist das natürlich nicht notwendig.

Direkt unter dem Titelbild der Facebook Fanpage gibt es einen Call to Action, wo der Nutzer zu verschiedenen Aktionen aufgerufen werden kann.

Unter dem Titelbild findet sich der Button „Kontaktiere uns“ mit dem der Besucher aufgefordert wird, eine Nachricht zu schreiben.

Die Seite soll den Besucher im Idealfall dazu bewegen, mit dem Unternehmen zu interagieren. Mit sogenannten „call to actions“ wird der User dazu aufgerufen, der eigenen Seite eine Nachricht zu schreiben oder eine Website zu öffnen. Facebook bietet dem Betreiber dabei auch die Möglichkeit über die Fanpage z. B. Tickets zu verkaufen oder eine App zur Verfügung zu stellen.

Oft wird übersehen, dass auch Facebookseiten für Suchmaschinen optimiert werden können. Es gibt auch für Fanpages die Möglichkeit, ein gutes Ranking bei Suchmaschinen zu bekommen um bei relevanten Suchen gefunden zu werden. Auch hier helfen sogenannte Backlinks um die Relevanz der Seite zu steigern.

3. Content

Besucher sollen den Content ansprechend finden und im Idealfall die Seite liken. Wenn eine Seite sich durchgehend mit einem bestimmten Thema beschäftigt (wie z. B. im Fall der Business Academy Ruhr mit der Weiterbildung im Digitalen Bereich), bewegt das die User dazu, die Seite mit in ihren Facebook-Feed aufzunehmen um sich weiterhin darüber zu informieren. Die Beiträge sollten einem roten Faden folgen und zur Identität des Unternehmens passen. Das regt User an, mit den Beiträgen zu interagieren (in Form von Likes oder Kommentaren) und verhilft so zu einer größeren Reichweite.

4. Erreichbarkeit

Ein Kommentar auf der Facebook Fanpage der Business Academy Ruhr

Selbst wenn der Kommentar nicht das Unternehmen selbst betrifft, sollte man dem Nutzer antworten.

Einer der wichtigsten Punkte beim Führen einer erfolgreichen Facebook Fanpage ist die Erreichbarkeit. Der Besucher der Seite muss die Möglichkeit haben, mit dem Unternehmen zu interagieren und z. B. Produktfragen zu stellen. Wichtig ist es auch unter den eigenen Beiträgen die Kommentare zu moderieren und auf sie einzugehen. So entsteht eine Bindung zu dem User, weil er sich bei Fragen an das Unternehmen wenden kann.

Schnelles Antworten auf Nachrichten und das regelmäßige Reagieren auf Kommentare sorgen für eine größere Reichweite, aber auch für eine höhere Interaktionsrate. Ein Benutzer kommentiert lieber einen Beitrag, bei dem er auch eine Antwort bekommt.

5. Strategie und Analyse

Für den erfolgreichen Aufbau einer Fanpage braucht man zunächst eine grundlegende Online-Strategie:

  • Wen will ich mit der Seite erreichen?
  • Was sollen die User über mein Unternehmen erfahren?
  • Welche Services (Support, Ticketshop, o.ä.) soll der User über die Fanpage erhalten?
  • Was für Ergebnisse erhoffe ich mir von der Seite?

Sind die Fragen geklärt, geht es an die Umsetzung: Man erstellt ein Design, das die Zielgruppe anspricht. Infotexte und ein Impressum werden ausgefüllt um die zukünftigen User über das Unternehmen und deren Seite zu informieren. Für eine bessere Übersicht über die Beiträge kann man einen Redaktionsplan erstellen,  um kommende Updates, Ankündigungen oder Produktvorstellungen schon im Voraus zu planen. Auch ein festgelegtes Ziel an Likes oder Aufrufen hilft, die Maßnahmen, um dieses zu erreichen, individuell zu gestalten.

Keine gute Online-Strategie kommt ohne eine Analyse aus. Gerade im Bereich Social Media und Marketing gibt es kein 100%iges richtig oder falsch. Genauso ändert sich der Algorithmus, mit dem die Beiträge und die Seite einem Nutzer angezeigt werden, regelmäßig. Da hilft es nur selbst zu überwachen, welche Art von Beiträgen auf der Seite erfolgreich sind, welche bereitgestellten Dienste die Nutzer auf der Fanpage benutzen und welchen Links sie folgen. Mit dem Facebook Insights-Tool können Sie z. B. genau verfolgen, welche Reichweite der Beitrag hatte und wie viele User damit interagiert haben.

Fazit zur Facebook Fanpage: Mäßiger Aufwand, großer Erfolg

Eine erfolgreiche Facebook Fanpage aufzubauen und zu führen sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Gleichzeitig ist es aber auch kein undurchsichtiges Hexenwerk – mit der richtigen Strategie und den richtigen Tools kann man schnell eine gute Social Media-Präsenz für Unternehmen aufbauen.

In unserem Kurs des Social Media Manager (IHK) wird dieses Thema intensiv besprochen. Dort lernen Sie unter anderem, wie Sie eine Online-Strategie für Facebookeiten von Unternehmen erstellen und diese Seiten auch weiterhin führen und optimieren.

Hier veröffentlichen wechselnde Praktikantinnen und Praktikanten der Business Academy Ruhr Beiträge rund um das Digital Business.