Unser Team stellt sich vor: Milena Droste

Helena Kampschulte Team der Business Academy Ruhr

Milena Droste

Wer steckt eigentlich hinter der Business Academy Ruhr? In unserer Artikelserie stellen wir monatlich ein Teammitglied vor. In diesem Monat schauen wir in das Projektmanagement- und Organisationsteam:

Wer bist du?

Mein Name ist Milena Droste. Ich bin 37 Jahre alt und komme ursprünglich aus Wetter an der Ruhr. Aktuell lebe ich mit meiner Familie in Schwerte und fühle mich sehr wohl dort.

Seit wann bist du bei der Business Academy Ruhr?

Ich bin quasi Alumna der ersten Stunde: 2011 habe ich Eva Ihnenfeldt kennengelernt und bin auf das Weiterbildungsangebot der Business Academy aufmerksam geworden. 2012 habe ich dann die Weiterbildung zum Social Media Manager abgeschlossen, die von der BAR zu diesem Zeitpunkt erst zum zweiten Mal angeboten worden war. Ich bin mit Eva und Holger freundschaftlich verbunden geblieben und habe 2013 am Online Marketing Manager (IHK) teilgenommen. Ende 2013 stand bei mir eine berufliche Veränderung an und wie durch Zufall suchte die Business Academy gerade Verstärkung. So kam ich Anfang 2014 als Projektmanagerin ins Team.

Was ist dein fachlicher Hintergrund?

Ganz ursprünglich komme ich aus der Hotellerie und Gastronomie und habe unter anderem bei der Bayer AG gearbeitet und war Betriebsleiterin bei WorldCoffee. Ich entschied mich 2004 für ein BWL-Studium. Mit dem Diplom habe ich zunächst in einer Unternehmensberatung und einem Softwareunternehmen im Marketing gearbeitet. Dank meiner Weiterbildungen im Bereich digitale Medien wurde ich von der Messe Essen als Project Manager New Media eingestellt.

Welche Erfahrungen bringst du außerdem mit?

Ich habe genau genommen viele verschiedene Tätigkeiten ausgeführt. Während des Studiums habe ich zahlreiche Nebenjobs gehabt, von Promotion und Einzelhandel bis hin zu Verkehrszählungen im Dunkeln bei Minusgraden an der Autobahnabfahrt *lach!*.

Mein Schwerpunkt nach dem Studium lag jedoch überwiegend im Marketing und in der Unternehmensorganisation. Während meiner Tätigkeit bei der Messe verantwortete meine Abteilung sämtliche digitalen Auftritte verschiedener Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Essen Motor Show dürfte die bekannteste dieser Veranstaltungen sein. Die haben einen sehr umfangreichen Onlineauftritt. Ein großes Projekt waren auch die Webauftritte und Promotion-Aktionen zum 100. Geburtstag der Messe Essen. Das Aufregende an der Arbeit in der Messelandschaft ist die enorme Vielseitigkeit der Veranstaltungen und Zielgruppen. Die unterschiedlichen Messen erfordern unterschiedliche Strategien und Zielgruppenansprachen – eine tägliche Herausforderung.

Wie sehen deine Aufgaben im Team aus?

Ein großer Teil besteht aus organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben. Darunter fällt z.B. die Erstellung von Lehrplänen, die Mitarbeit an Curricula, die Dozentenakquise und -verwaltung, die Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrie- und Handelskammern, interne Organisation, Eventplanung, Homepagepflege, Datenbankpflege, Marketing, usw.

Ab und an bin ich auch selbst als Dozentin im Unterricht an der IHK tätig oder auch im eLearning als Tutor. Zudem berate und begleite ich die Teilnehmer als Coach zu ihrer Unternehmensstrategie. Neben den Weiterbildungen bieten wir auch Workshops und Inhouse-Schulungen an, von denen ich einige durchführe. Im Bereich Medienkompetenz im Schulwesen habe ich ebenfalls einige Schüler- und Lehrer-Projekte begleitet, unter anderem gemeinsam mit der Grimme-Akademie.

Warum arbeitest du gerne für die Business Academy Ruhr? Auf welche(s) Highlight(s) blickst du gerne zurück?

Ein wichtiger Aspekt ist die Arbeitsatmosphäre. Wir gehen hier alle sehr freundschaftlich miteinander um und es gibt kein Konkurrenzdenken. Alle geben gemeinsam ihr Bestes für das Unternehmen und es gibt keine komplizierten Befindlichkeiten. Die Geschäftsführung bringt genauso den Müll runter, wie der Praktikant Projekte leitet. Es wird viel gelacht und der gute Zusammenhalt macht die Organisation der Aufgaben und Abläufe sehr einfach. Auch die Beziehung zu unseren Partnern und Dozenten ist sehr freundschaftlich, das macht wirklich Spaß.

Ich liebe meinen Job, weil ich ihn zum Großteil selbst aufgebaut habe. Als ich startete waren wir „nur“ zu viert, bald zu dritt. Meine Stelle gab es quasi noch nicht und so habe ich die zugehörigen Aufgaben selbst mit identifiziert und entwickelt. Es war ein wenig wie eine Selbständigkeit mit festem Gehalt. Mittlerweile sind wir rasant gewachsen und mein Herz hüpft, wenn ich den Blick durch das Büro schweifen lasse und sehe wie alle fleißig in die Tasten hauen und telefonieren.

Highlights gab es viele, z.B. spannende Events und schöne Workshops. Auch auf unsere BARsessions blicke ich gerne zurück, da von der ersten Veranstaltung an jedes Event ausverkauft war und wir viele hochkarätige Speaker dort hatten. Großen Spaß machen mir persönlich die Tweetups und die Social Media Arbeit für unsere Kunden. Man wird zu Events oder in Restaurants oder in Unternehmen eingeladen, darf posten, teilen und liken, bis das Smartphone glüht. Umsonst essen oder ein Konzert besuchen und es mit der Welt teilen – was kann denn mehr Spaß machen? *lach!*

Wenn du mal nicht arbeitest, was machst du dann?

Ich bin vor kurzem Mutter geworden und das füllt den Großteil der Freizeit aus. In meine kleine Familie mit unseren beiden Katzen bin ich bis über beide Ohren verliebt und kann mir nichts Schöneres vorstellen als Zeit mit ihnen zu verbdingen oder etwas mit meinem Mann und Kind zu unternehmen. Bis Ende 2014 habe ich Feuershows gemacht und hoffe, da vielleicht eines Tages wieder ein wenig hinein zu finden. Momentan bin ich völlig aus der Übung.

Dich findet man in folgenden Online-Netzwerken:

Xing, LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram, Snapchat, Pinterest, YouTube, Google+, Swarm, about.me

Helena Kampschulte ist Medienwissenschaftlerin B.A. sowie Social Media Managerin (IHK) und Online Marketing Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie als Projektmanagerin und übernimmt die Social Media Arbeit.