Erfolgsrezepte für das Crossmedia Marketing in Unternehmen

Anna Carla Kugelmeier Marketing und Public Relations (PR)

Übersicht Crossmedia Marketing

Übersicht Crossmedia Marketing (eigene Darstellung)

Twitter sei Dank, bin ich auf die Blogparade von Claudia Hilker zum Thema „Crossmedia Marketing“ gestoßen. Was bietet sich für den Digital Business News Blog anderes an, als daran teilzunehmen?!

Wer auch immer im Online Marketing unterwegs ist, der stolpert aktuell vermehrt über den Begriff des Crossmedia Marketings. Teils als inhaltsloses Buzzword missbraucht, steckt dahinter im Kern ein ganzheitliches Konzept: Nicht ein Kanal wird für das Marketing genutzt, sondern verschiedene. Wer will schon fades Marketing?! – Unternehmen würzen ihre Kommunikation heute mit crossmedialen Kampagnen.

Beispiel für gelungenes Crossmedia Marketing

Im Jahr 2014 startete Opel in Deutschland seine preisgekrönte Kampagne „Umparken im Kopf“. Durch die gezielte Verknüpfung von On- und Offline-Medien gewann die Kampagne schnell an Aufmerksamkeit: hier gibt es eine eigene Kampagnen-Webseite, Spots und Großplakatierungen, die alle auf einander verweisen.

Im Dezember 2014 gewann die Agentur Scholz & Friends mit dieser Kampagne sowohl den Neptun Award der Expertenjury als auch den Neptun Grand Prix des Publikums.

Was ist eigentlich dieses „Crossmedia Marketing“?

Ziel des Crossmedia Marketings ist es – wie der Begriff bereits besagt – unterschiedliche Kanäle zu kombinieren: klassische Marketing Maßnahmen, wie Radio, Fernsehen und Zeitung, mit „neuen“ aus dem digitalen Bereich, wie z.B. Social Media Marketing, Newsletter, Online Marketing Kampagnen. Besonders sinnvoll ist in diesem Marketing Mix eine Kombination, wenn ein reichweitenstarker Kanal mit einem responsiven der many-to-many-Kommunikation zusammenspielen kann.
Mahrdt definiert Crossmedia Marketing bereits 2008 als

  • „die Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen mit einer durchgängigen Leitidee
  • in verschiedenen und für die Zielgruppe geeigneten Mediengattungen,
  • die inhaltlich, formal und zeitlich integriert sind.

Wie betreibe ich Crossmedia Marketing?

Sie schalten eine Zeitungsanzeige? Warum nicht Mehrwert über einen QR-Code generieren und ihre Zielgruppe in ihre Social Media Kanäle locken? Fernsehsender führen ihre Zuschauer gerne über sogenannte Hashtags (Schlagworte) auf ihre Plattformen und darüber wiederum zu ihrer Webseite.

So rankt z.B. auf Twitter allsonntäglich der Tatort unter dem Hashtag #tatort in den Top-Tweets (Top-Beiträgen), aber auch das Dschungelcamp (kurz: #ibes) hält sich dort.

Hat ein Unternehmen einen Werbesport mit einem bestimmten Song, kann es den Kunden zum digitalen Musikdienst „Spotify“ lenken und ihn darüber in die Social Media Kanäle posten lassen.

Dies sind nur einige von vielen Beispielen, wie man als Unternehmen im Marketing Mix durch parallele Nutzung und geschickte Verknüpfung mehrerer Medienkanäle (offline sowie online) potenzielle Kunden erreichen und sie zu zentralen Inhalten führen kann, z.B. auf die eigene Webseite.

Im Fokus: Mobile Marketing als ein Bestandteil des Crossmedia Marketings

Täglich gehen mehr als 25 Mio. Deutsche über mobile Endgeräte ins Internet. Smartphone und Tablet PC sind treue Begleiter im Alltag aller Zielgruppen und spielen eine wichtige Rolle bei der Hinführung potenzieller Kunden in die Markenwelt des Unternehmens.
Die Ansprache sollte dabei

  • vernetzt
  • interaktiv
  • und – sofern möglich und sinnvoll – multisensorisch
  • mit Hinweisen auf Zielmedien erfolgen und
  • dem Kunden einen Mehrwert bieten.

Crossmediale Strategien für Unternehmen

Die Zukunft liegt im digitalen Business und Online Marketing Maßnahmen sind wichtiger denn je für alle Unternehmensgrößen.

Doch Vorsicht, fragen Sie sich immer: Wer ist meine Zielgruppe, welche Kanäle nutzt diese Zielgruppe und eignet sich mein Produkt für die unterschiedlichen Medienkanäle?

Es ist weniger hilfreich, auf allen Kanälen „los zu stürmen“ und zeitgleich alle Zielgruppen bedienen zu wollen. Eine gute Crossmedia Strategie steht und fällt mit einem professionellen Konzept. Klassische und digitale Marketingmaßnahmen sollten zielgerichtet, effizient und kreativ aufeinander abgestimmt werden.

Ein elementarer Faktor im Unternehmen sind e-Ressourcen: Als Unternehmen sollte man im Vorfeld realistisch einschätzen, wie viel Personal, Zeit und Budget der Crossmedia Kampagne zur Verfügung stehen kann. Erst danach können strategische Entscheidungen zur Umsetzung getroffen werden.

Externe Unterstützung von erfahrenen Online Marketing Experten ist dabei nicht zu unterschätzen. Zahlreiche externe Agenturen unterstützen Unternehmen bei der zielgerichteten Umsetzung ihrer Content Strategie.

Anna Carla Kugelmeier ist Medien- und Sozialwissenschaftlerin B.A. sowie Social Media Managerin (IHK). Für die Business Academy Ruhr arbeitet sie in den Bereichen Online Redaktion und Social Media: Sie schreibt für den Corporate-Blog und koordiniert die Artikel ihrer Kolleginnen und Kollegen. Außerdem entwickelt sie für Agenturkunden Social-Media- und Kommunikationsstrategien. Sie bringt hierbei langjährige Erfahrungen aus der Öffentlichkeitsarbeit und dem Social Media Marketing einer großen Non-Profit-Organisation ein.