Business-Academy-Ruhr.de - Wir leben Social Media

Vollzeitkurs zum Social Media Manager: Los geht es am 22. Februar 2016!

Social Media Marketing boomt, denn Unternehmen haben erkannt: Hier sitzen potentielle Kunden. Seit 2011 führt die Business Academy Ruhr in Kooperation mit der IHK Mittleres Ruhrgebiet die Weiterbildung zum Social Media Manager IHK durch. Und die Nachfrage steigt immer noch von Jahr zu Jahr. Die meisten unserer Absolventen konnten ihre Berufschancen verbessern, ihr Unternehmen fit für Social Media machen oder als Agentur diese Leistungen in das eigene Portfolio integrieren. Von 22. Februar bis 4. März 2016 läuft die zweiwöchige Fortbildung bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

Dieser Kurs ist nur Vollzeit zu bewältigen und findet im IHK BildungsCentrum, Ostring 30 – 32, 44787 Bochum, statt.

Social Media Managerin Betty Klee

Der DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) hat schon früh den Trend erkannt und detaillierte Richtlinien für den Zertifikatslehrgang zum Social Media Manager (IHK) entwickelt. Diese Elemente bilden die Basis der Weiterbildung zum Social Media Manager. Ergänzt werden sie immer um aktuelle Neuerungen. Neue Netzwerke, neue Apps, neue technische Errungenschaften: All diese Entwicklungen behalten wir im Augen und integrieren sie bei Bedarf in die Fortbildungsbestandteile.

Was lernen Social Media Manager (IHK)?

Social Media Manager Kompaktkurs IHKAm Anfang werden die Grundlagen des Social Media Marketings vorgestellt. Relevante Netzwerke werden hinsichtlich ihrer Funktionalität und Erfolgsmessung präsentiert und bewertet. Facebook, Twitter, Google+ gehören ebenso dazu wie die Business Netzwerke Xing und LinkdIn. Dabei zählt häufig nicht die Vielzahl an Social Media Präsenzen sondern eher die Frage: Welche soziale Netzwerke passt zu meinen individuellen Anforderungen an die Plattform. Sind meine Zielgruppe Jüngere, zählen verstärkt Apps und Messenger wie Snapchat und WhatsApp. Geht es um B2B, passen Xing oder LinkedIn vielleicht besser zu meinem Profil. Steht die visuelle Umsetzung im Mittelpunkt eignet sich Pinterest. All diese Überlegungen werden während des Lehrgangs diskutiert.

Gleichzeitig wird deutlich herausgestellt, welche Aufgabe ein Social Media Manager im Unternehmen hat bzw. welchen Raum Social Media im Arbeitsalltag eines Freiberuflichen bzw. Unternehmers haben kann oder sollte.

Doch dann geht es schnell auch in die Tiefe. Internetrecht, soziale Netzwerke im Fokus, das Blog im Unternehmen, Videomarketing oder das Controlling: Darum dreht sich alles.

 

Vollzeitkurs – reicht das?

„Wie kann man das alles in zwei Wochen lernen?“ Das fragen uns immer wieder die Teilnehmer der Vollzeitkurse. Aber es geht. Sogar sehr gut, so die Rückmeldungen der zufriedenen Teilnehmer. Der Tag beginnt mit einem Präsenz-Teil bis mittags. Am Nachmittag arbeiten die Teilnehmer das Thema online nach. Übungsaufgaben, die auf der Lernplattform Moodle bearbeitet werden, helfen, das Gelernte zu festigen und anzuwenden. In Chat der Plattform kann man sich auch jederzeit mit den qualifizierten Dozenten und Teilnehmern austauschen. 

Eine Facharbeit erarbeiten

Parallel zum Kurs entwickeln die Teilnehmer eine eigene Social Media Strategie über ein Thema, das sie selbst wünschen. Einige nutzen es für ihr Selbstmarketing, andere um ihrer Social Media Marketing Strategie für das eigene Unternehmen mithilfe der Profi-Tipps der Dozenten zu erarbeiten. Was anfangs wie eine Hürde aussieht, entpuppt sich schnell als ideale Spielwiese für die Teilnehmer. So ist es eben, wenn Gelerntes direkt praktisch angewendet wird. Es bleibt haften und die Menschen fühlen sich in der neuen Materie sicherer. Außerdem wird niemand mit seiner Strategie allein gelassen. Dozenten, das BAR-Team und die anderen Gruppenteilnehmer helfen und coachen immer. Doch sollte für die Erstellung der Facharbeit, die die Grundlage für den Erhalt des IHK-Zertifikats bildet, zusätzlich Zeit eingeplant werden.

Kosten und Förderchancen

Inkl. IHK-Zertifikat und 80 Unterrichtsstunden kostet der Lehrgang 1.490 Euro. Nutzen Sie vielleicht Ihren Bildungsurlaub? Recherchieren Sie hier: InfoWeb Weiterbildung (IWWB). Ergänzend gibt es in NRW den Bildungsscheck NRW  (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW). Bundesweit gibt es Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Bildungsträger ist die IHK Mittleres Ruhrgebiet und muss entsprechend im Antrag zur Förderung ergänzt werden.

Nutzen Sie die Rabattmöglichkeiten der IHK Mittleres Ruhrgebiet:  DJV-Mitglieder und Studenten erhalten einen Preisnachlass von bis zu 20% (Gebühr wird zu glattem Betrag gerundet).

Anmeldung

BildungsCentrum IHK Mittleres Ruhrgebiet
Frau Gabriele J. Langer
Telefon: 0234 / 9113-158
E-Mail: langer@bochum.ihk.de

Noch Fragen? Einfach bei uns, dem Team der Business Academy Ruhr, anrufen!

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und Online Redakteurin und Social Media Managerin der Business-Academy-Ruhr GmbH. Neben der Content Produktion für den Unternehmensblog liegen ihre Schwerpunkte im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.