Business-Academy-Ruhr.de - Wir leben Social Media

Social Media Plattformen: Die besten Posting-Zeiten

Auf den verschiedenen Social Media Plattformen erfolgreich zu sein, ist gar nicht so einfach. Facebook, Pinterest, Instagram oder Twitter: Alle haben ihre Eigenheiten, wie zum Beispiel unterschiedliche Anforderungen an Bilder und Videos.

Wer in den Sozialen Netzwerken erfolgreich sein und viele Interaktionen erreichen möchte, der braucht zum einen guten Content. Dafür bietet sich zum Beispiel das Storytelling an. Die Produktion von guten Posts wird immer auch getrieben von der Hoffnung auf eine hohe Reichweite und eine rege Interaktion der Community. Aber nur guter Content alleine reicht dazu im Social Web meist nicht aus. Oft ist die Reichweite trotzdem eher gering und die Interaktionen bleiben aus.

Das kann unter anderem an der Uhrzeit liegen, denn die Zeiten, in denen gepostet wird, sollten stimmen. Doch wann sind die besten Posting-Zeiten auf den einzelnen Social Media Plattformen? Morgens zum Frühstück? Mittags passend zur Pause? Oder doch lieber abends, wenn die Leute nach Feierabend gemütlich auf der Couch sitzen? Und an welchen Tagen? Am Wochenende? Kurz vor- oder nachher? Mitten in der Woche? Fragen, die für eine gute Reichweite unerlässlich sind!

Für jedes Netzwerk gibt es unterschiedliche Uhrzeiten und Tage, an denen Posts besonders gut ankommen. Sie werden öfter geliket, retweetet, geteilt und kommentiert als zu anderen Zeiten. Die Zeiten hängen nicht nur vom Netzwerk, sondern auch von der Zielgruppe ab. So sollte ein Unternehmen im B2B-Bereich zu anderen Tagen auf Facebook posten als ein Unternehmen, welches im B2C-Bereich unterwegs ist.

In dieser Infografik haben wir die wichtigsten Posting-Zeiten für Sie zusammengefasst:

Die besten Posting-Zeiten

Fazit zu den besten Posting-Zeiten auf den Social Media Plattformen

Jedes Netzwerk hat seine eigenen Uhrzeiten und Tage, an denen am besten gepostet werden kann, damit die meisten User erreicht werden. Schließlich soll der Content nicht in den Tiefen der Plattformen verschwinden, sondern eine möglichst große Reichweite und eine ansprechende Interaktionsrate aufweisen.

Um dies zu erreichen, lässt Facebook sich im B2B-Bereich am besten donnerstags und freitags bespielen, während das Wochenende im B2C-Bereich besser geeignet ist. Ebenso ist für den B2C-Bereich das Wochenende und mittwochs bei Twitter geeignet, für den B2B-Bereich eignen sich hingegen eher die Tage von Montag bis Freitag. Auf Xing und LinkedIn sollte am besten dienstags bis donnerstags etwas gepostet werden. Instagram lässt sich gut am Montag und Dienstag ganztätig nutzen, während Pinterest am Wochenende ab 19 Uhr die meisten Besucher verzeichnet.

Ein Patentrezept sucht man, wie so oft, jedoch leider vergeblich. Was bei dem einen gut funktioniert kann bei dem anderen ganz andere Auswirkungen haben. Jede Community ist unterschiedlich, deshalb gilt die Devise: ausprobieren! Nur, weil sich die oben genannten Zeiten generell gut eignen heißt das nicht, dass es automatisch auch auf Ihre Zielgruppe zutreffen muss. Vielleicht merken Sie, dass bei Ihnen eine andere Uhrzeit oder ein anderer Tag besser läuft, dann sollten Sie nicht starr an den oben genannten Zeiten festhalten.

Die Beiträge immer zur richtigen Zeit zu posten ist mit Hilfe von Social Media Tools ganz leicht. Wir empfehlen zum Beispiel Hootsuite. Damit lassen sich Beiträge im Voraus planen und zu einer bestimmten Zeit veröffentlichen. So müssen Sie nicht selbst an die Veröffentlichung zur richtigen Zeit denken.

Kleiner Tipp zum Schluss: Sollte sich Ihre Zielgruppe im Ausland aufhalten, dann achten Sie auf die Zeitverschiebung!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Christina Hölscher ist Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin B.A. sowie Social Media Managerin (IHK).

Bei der Business Academy Ruhr liegen ihre Aufgabenfelder vor allem im Bereich des eLearnings, der Lehrgangsentwicklung und des Qualitätsmanagements.