Der Online Marketing Manager Werkzeugkoffer: Facebook Ads

Irene Mechsner Business Academy Ruhr

„Mobile Werbung beschert Facebook satte Gewinne“ titelte die Welt online kürzlich. Insgesamt konnte Facebook im vierten Quartal 2013 1,9 Milliarden Euro Umsatz verbuchen. Ein Zuwachs von 63% zum letzten Quartal, der insbesondere auf die steigenden Werbeeinnahmen zurückzuführen ist! Das heißt: Immer mehr Unternehmen setzen auf die Möglichkeiten bei dem größten sozialen Netzwerk gezielte Werbekampagnen zu schalten. Für Online Marketing Manager gehören deshalb Facebook Ads neben Google AdWords zum Alltag.

Welche Anzeigenformate bietet Facebook?

Noch bis zum 9. April 2014 existieren zwei Gruppen von Facebook-Anzeigen: die Ads und die Sponsored Storys. Danach werden von Facebook die, seit ihrem Bestehen 2011 umstrittenen Sponsored Storys, eingestellt. Adé mit den gesponserten Hinweisen: Deinem Freund XY gefällt das Unternehmen ABC. Doch vermutlich werden die Ads dann um entsprechenden soziale Features ergänzt werden. Folgende Arten von Anzeigen gibt es:

            • Fan-Page bewerben
            • Beiträge hervorheben
            • Facebook Offers zu speziellen Rabatten oder Promotions wie Events, Interaktionsaufforderung etc.

Privates Konto vs. Business Konto

Online Marketin Manager Werkzeugkasten Facebook AdsFacebook macht es Werbekunden leicht. Ob die Nutzer wollen oder nicht, Facebook richtet für jeden automatisch ein Werbekonto ein. Und bei der Erstellung der Anzeigen hilft Facebook mit dem Ad Creator Tool: Immer nach der Devise: „Welche Ergebnisse möchtes du erreichen?“

 

Alternativ zum privaten Account kann auch ein Business Konto eingerichtet werden. Bei dieser Variante benötigt man aber einen Facebook-Ansprechpartner, der den Business Account mit Werbekonto erstellt.

Nutzer auf Facebook effektiv ansprechen

Anders als bei Google AdWords erscheinen Facebook Ads ausschließlich im sozialen Netzwerk. Das hat aber auch viele Vorteile. Der potentielle Interessent wird in seinem privaten Umfeld aufgegriffen. Da die Reichweite bzw. die Klickrate der Werbung im Gegensatz zum Beispiel zu Bannerwerb geringer ausfällt, ist es wichtig, die Zielgruppe genau einzugrenzen.

Hier gibt Facebook seinen Werbekunden mit seinem Custom Audiences ein gutes Tool in die Hand, um nach Alter, Geschlecht und Interessen die Zielgruppe genau zu definieren (Targeting). Besonders, wenn Online Marketing Manger für ihr Unternehmen ihre Fangemeinde vergrößern möchten, die Interaktion mit ihren Fans steigern oder spezielle Rabatte, Events etc. Bewerben möchte, sind Facebook Ad Kampagnen sinnvoll.

Facebook ändert ständig irgendetwas oder – anders ausgedrückt – erfindet sich immer wieder neu. Umso wichtiger ist es für Online Marketing Manger, die Facebook als Werbeplattform nutzen, immer gut informiert zu sein.

Interessante Tipps und Tricks finden hier:

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und arbeitet als Redaktionsassistentin beim Verlag ORTHOPÄDIE TECHNIK. Darüber hinaus interessiert sie das digitale Business – insbesondere die Schwerpunkte Online und Content Marketing. Deshalb unterstützt sie das Business-Academy-Ruhr-Team beim Unternehmensblog.