Business-Academy-Ruhr.de - Wir leben Social Media

Das E-Learning und die digitale Welt

Seit Oktober 2014 taucht Sabine Pekasch, Studentin der Medien- und Erziehungswissenschaft im vorletzten Fachsemester, in die Welt des Digitalen Business ein. Wie? Mit einem Praktikum bei der Business Academy Ruhr. Parallel dazu absolviert die ambitionierte Studentin unseren Online Kurs „Online Marketing Manager IHK“. Neue Eindrücke – neue Welten. Wir fragen nach:

Warum ein Praktikum bei der Business Academy Ruhr?

Online Marketing Manager Praktikantin Sabine Pekasch

Sabine Pekasch, Praktikantin der Business Academy Ruhr.

Sabine Pekasch: „Wenn ich meine Kommilitonen frage: Was wollt ihr in Zukunft machen? Kommt als Standardantwort: Irgendetwas mit Medien. Bei mir ist das anders.

Nach monatelangem Hin und Her stand für mich fest: Auf jeden Fall möchte ich etwas im Bereich E-Learning und neue Medien machen.

Die Business Academy Ruhr mit ihrem  facettenreichen Lehrmethoden im Online Bereich war für mich deshalb genau das Richtige.“

Was interessiert dich beim Praktikum inhaltlich am meisten?

Sabine Pekasch: „Als (fast) ausgebildete Erziehungswissenschaftlerin interessieren mich natürlich die vielfältigen Weiterbildungsangebote, insbesondere in Hinblick auf die didaktische Planung, Umsetzung und Resonanz der Teilnehmer. Des Weiteren finde ich die Inhalte der Fortbildungen der Business Academy sehr interessant. Online Marketing oder Social Media Marketing: Das sind spannende Themen, die mich sofort angesprochen haben. Also E-Learning-Konzepte auf der einen und digitale Welt auf der anderen Seite: Das Praktikum ist für mich eine perfekte Fusion beider Studienfächer.“

Wie sieht dein Alltag bei der Business Academy Ruhr aus?

Sabine Pekasch: „Erstmal stelle ich Fragen über Fragen. Auf diese Weise bekomme ich direkten inhaltlichen Input.  Mein Aufgabenschwerpunkt liegt natürlich im Bereich des E-Learning, in der Aufbereitung, Gestaltung und Nachbereitung der Lehr- und Lernmaterialien. Schon nach kurzer Zeit kam ich aber nicht nur mit den Inhalten, sondern auch mit den verschiedenen Lehrmethoden  in Berührung. Blockveranstaltungen, Blended-Learning Kurse und Lernmethoden wie Foren, Wikis, Videokommunikation, Chats usw.: Die Menge an didaktischen Aufgaben, die in den Präsenz und insbesondere in den Online Kursen auf der Lernplattform Moodle umgesetzt werden, ist beeindruckend.“

 Hat diese Form des Online Lernens eine Zukunft?

Sabine Pekasch: „Auf jeden Fall. Das Zeitalter, in dem langweilige Blockseminare ohne Begleitung durch Online-Lernplattformen durchgeführt wurden, ist vorbei: Die weiten Möglichkeiten der Online Medien ermöglichen innovative Lehr- und Lernmethoden, die wirklich Spaß am Lernen – und somit auch Spaß an der beruflichen Weiterbildung – bereiten!“

Brauchen Studenten Weiterbildungen im Online Marketing und Social Media Marketing?

Sabine Pekasch: „Es gibt mittlerweile kaum einen Bereich, der nicht mit dem Internet und den sozialen Netzwerken verknüpft ist. Umso wichtiger sind praktische Erfahrungen und individuelle Weiterbildungen. Ich denke, dass die Beschäftigung mit diesen Themen meine beruflichen Chancen verbessern werden.“

Danke für das Gespräch!

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und arbeitet als Redaktionsassistentin in einem Verlag. Darüber hinaus interessierte sie sich für das digitale Business – insbesondere für das Online Marketing. Mit Herzblut unterstützt sie das Business-Academy-Ruhr-Team beim Unternehmensblog.