Sich weiterbilden und Steuern sparen

Irene Mechsner Aktuelles, Business Academy Ruhr

Weiterbildungen kosten Geld. Für viele eine Grund, sich gar nicht erst mit dem Thema zu beschäftigen. Dabei beweisen viele Studien: Jeder Arbeitnehmer, der Interesse an neuen Entwicklungen und Trends haben, ist zufriedener und engagierter in seinem Job.

Auf lange Sicht gesehen lohnt sich deshalb für die berufliche Entwicklung eine Fortbildung. Aber auch in puncto Steuerersparnis ergeben sich für Arbeitnehmer und Selbstständige einige Ansatzpunkte.

Steuern sparen Weiterbilden

 

Welche Möglichkeiten beim Steuern sparen gibt es?

Werbungskosten und Betriebsausgaben

Wenn Sie durch die Weiterbildung einen neuen Beruf erwerben möchten, eine Umschulungsmaßnahme starten, die die Basis für neue berufliche Entwicklungen bilden oder erstmalig ein Hochschulstudium neben der Berufstätigkeit absolvieren, dann könnte es gut sein, dass die Kosten als Werbungskosten anerkannt werden.

Selbst wenn die Fortbildungskosten vor der Aufnahme der Berufstätigkeit anfallen, könnten die Kosten als Werbungskosten abgezogen werden. Selbstständige haben unter Umständen die Möglichkeit, die Kosten als Betriebsausgabe geltend zu machen. Das kann auch für Weiterbildungen gelten, die während der Arbeitslosigkeit gemacht werden. (Quelle: steuernsparen.de) Verdeutlichen Sie dem Finanzamt den Nutzen der Fortbildung, also bessere Berufschancen, Aufstiegsmöglichkeiten, neue Kunden usw. Das erleichtert mitunter die Anerkennung.

  • Tipp: Für Arbeitnehmer setzt der Fiskus automatisch eine Werbungskostenpauschale vom 1000 Euro an. Bei Selbstständigen zählen die Weiterbildungskosten ab dem ersten Euro als Ausgabe. Aber auch hier gilt, je höher die Ausgaben, desto geringer der Gewinn. Die Folge: weniger Steuern.

 

Weitere Kosten, die Sie absetzen können

Arbeitsmittel
Sie benötigen für die Weiterbildung Bücher, Lehrmittel, Büromaterialien oder für den Online Kurs einen PC? All diese könnte – manchmal auch nur anteilig – bei der Steuererklärung berücksichtigt werden.

Reisekosten und Übernachtungen
Ähnlich wie bei einer Dienstreise könnten auch Fahrtaufwendungen und Übernachtungskosten als Reisekosten abgesetzt werden.

Ergänzende Literatur
SEO-Bücher, WordPress-Handbuch oder Online Marketing – bzw. Social Media Marketing Bücher: Ergänzend zu unseren Weiterbildungen finden Teilnehmer eine Fülle von Fachliteratur. Einfach die Quittungen sammeln und mit der Steuererklärung als Belege abgeben.

Arbeitszimmer
Ihnen steht nur ein Raum zur Verfügung für die Weiterbildung? Also eine Art Arbeitszimmer, in dem Sie zum Beispiel unsere Online Kurse absolvieren? Für die Dauer der Weiterbildung könnte anteilig ein Betrag von der Steuer abgesetzt werden.

 

Der Zeitpunkt ist wichtig

Sie haben in diesem Jahr wenig Einkommen, die Weiterbildung startet nächstes Jahr? Dann wäre es sinnvoll, die Kosten als vorweggenommene Werbungskostenpauschale/ Betriebsausgaben abzusetzen. Oder andersherum: Dieses Jahr ist die Werbungskostenpauschale schon ausgeschöpft? Dann lohnt es sich vielleicht, die Kosten auf das kommende Steuerjahr zu verlagern.

  •  Tipp: Fragen Sie Ihren Steuerberater!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und arbeitet als Redaktionsassistentin beim Verlag ORTHOPÄDIE TECHNIK. Darüber hinaus interessiert sie das digitale Business – insbesondere die Schwerpunkte Online und Content Marketing. Deshalb unterstützt sie das Business-Academy-Ruhr-Team beim Unternehmensblog.