Business-Academy-Ruhr.de - Wir leben Social Media

Jasmin Wichert ist E-Tutorin aus Leidenschaft

Wer wenig Zeit hat und sich dennoch weiterbilden möchte, für den sind Online Kurse ideal. Orts- und zeitunabhängig können sich die Teilnehmer ganz individuell ihre Lernzeit einteilen. Die Business Academy Ruhr bietet ihre IHK-Zertifizierunglehrgänge im digitalen Business deshalb ebenfalls als Online Kurs bzw. als E-Learning-Kurs an. Basis ist dabei die Lernplattform Moodle. Das Besondere bei der Business Academy Ruhr: Eine Art Klassenlehrer bzw. E-Tutor begleitet die Teilnehmer für die gesamte Dauer des Online Kurses.

Online Marketing Managerin Jasmin Wichert

Online Marketing Managerin Jasmin Wichert

„Bin ich bei Online Kursen völlig allein mit den Aufgaben?“, „Was passiert, wenn irgendetwas nicht funktioniert?“: Diese Bedenken äußern viele zu Beginn eines Kurses. Am Ende wissen aber alle: Die Online-Klassenlehrer, die E-Tutoren, sind Ansprechpartner für alle Fragen. Bei den Online Weiterbildungen zum Online Marketing Manager übernimmt Jasmin Wichert diese Aufgabe. Marketing-Expertin und Kommunikationsfachfrau Jasmin Wichert ist seit 2012 Mitinhaberin der Agentur XIEGA UG  und seit 2014 Dozentin und E-Tutorin bei der Business Academy Ruhr.

Welche Aufgaben hat ein E-Tutor?

Jasmin Wichert: „Meine Hauptaufgabe besteht in der Betreuung der Teilnehmer. Das bedeutet, ich beantworte alle Fragen und gebe gleichzeitig Tipps und Hilfestellung. Je nachdem, was gerade gebraucht wird. Oft landen Teilfragen zu den wöchentlich gestellten Aufgaben bei mir auf dem Tisch, wie ‚Die Facebook Werbeanzeige wird nicht freigeschaltet, was mache ich falsch?‘ oder ‚Sind das alle Kriterien der SEO On-Page Optimierung?‘. Bei der Beantwortung der Fragen hilft mir mein Fachwissen aus der täglichen Arbeit in unserer Internet Marketing Agentur. Ich habe kein Geheimwissen, mit dem ich hinter dem Berg halte. Im Gegenteil. Mein Ziel ist es, Antworten zu geben, die sachlich fundiert, aber auch gut verständlich sind und helfen, die Kenntnisse des Lernenden zu erweitern“.

Was sind die Vorteile des Online Kurses?

Jasmin Wichert: „Jeder kann dann lernen, wenn er Zeit und Lust hat. Heutzutage haben viele Menschen zu viel Stress, um an einem festen Termin in der Woche ein Weiterbildungsinstitut aufzusuchen. Online Kurse sind eine tolle Alternative zu den klassischen Präsenz-Kursen. Der Umgang mit der Lernplattform Moodle ist schnell erlernt und die Teilnehmer haben eine Woche Zeit die gestellte Aufgabe zu lösen. Dabei planen sie ihre Lernzeiten eigenständig. Meine Erfahrung ist, dass die meisten Teilnehmer am Ende des Online Kurses sehr viel organisierter und strukturierter arbeiten als zu Beginn. Neben den wöchentlichen Aufgaben wie SEO, Google Adwords, Mobile Marketing, eCommerce usw. findet einmal in der Woche ein Experten-Chat per Video-Chat statt. Diese Experten beantworten bei den Wochenaufgaben auch ganz spezielle Fachfragen vonseiten der Teilnehmer.“

Wie setzten sich die Teilnehmer zusammen?

Jasmin Wichert: „Das ist immer eine bunt gemischte Gruppe. Von einigen, die noch nie mit dem Thema in Berührung gekommen sind, über Teilnehmer, die erste Ansätze kennen, bis hin zu Profis, die in einigen Bereichen des Online Marketings schon Wissen angesammelt haben, aber noch mehr über weitere Teilaspekte erfahren möchten. Oft sind es auch Mitarbeiter von Agenturen, die ihren Kunden ein breiteres Angebotsspektrum in der Online Werbung anbieten möchten. Das IHK-Zertifikat zum Online Marketing Manager schafft als Qualitätsnachweis bei Kunden Vertrauen, so meine Erfahrung.“

E-Tutorin: mehr als Unterrichten

Jasmin Wichert: „Jeder Teilnehmer ist anders und  braucht eine individuelle Betreuung. Deshalb ist es mir wichtig, am Anfang auszuloten: Wo steht der Teilnehmer? Welchen Wissenstand bringt er mit? Am Einführungstag der Online Marketing Manager Weiterbildung lerne ich die Teilnehmer immer persönlich kennen. Das hilft mir bei meiner Aufgabe als E-Tutorin, im Laufe der 60 Stunden, die für den Kurs veranschlagt wird, jeden gemäß seinem Wissenstand zu fördern.

Zum Beispiel bei der Erarbeitung der Online Marketing Strategie. Diese Facharbeit bildet die Grundlage der Weiterbildung. Die Teilnehmer sind thematisch frei und entscheiden selbst, ob sie ein fiktives Beispiel nehmen oder konkret am eigenen Projekt/Unternehmen das Erlernte direkt umsetzen. In diesem Prozess der Strategie-Entwicklung begleite ich sie und schaue, dass ein roter Faden erkennbar ist. Bei der Abschlusspräsentation am Ende des Kurses haben die Teilnehmer nämlich nur 10 Minuten Zeit, um zu überzeugen. Damit das klappt, schaue ich wie ein fiktiver Kunde, den sie überzeugen müssen, auf die Einzelheiten der Strategie. Mich als Dozentin begeistert dabei immer wieder die rasante und erstaunliche Weiterentwicklung der einzelnen Teilnehmer von den ersten Fragen bis zur schlüssigen Abschlusspräsentation.“

E-Tutorin: rund um die Uhr

Jasmin Wichert: „Wenn der Online Kurs läuft, besuche ich einmal am Tag die Lernplattform und schaue, ob Teilnehmer Fragen haben. Das ist mein Anspruch. Denn ich weiß, dass die Teilnehmer auf die Antworten warten, um weitermachen zu können. Gerade am Wochenende haben viele angehende Online Marketing Manager Zeit zu lernen, deshalb bin ich auch am Samstag und Sonntag als Ansprechpartner für sie da. Sei es per E-Mail oder wenn es eilt auch telefonisch. Normalerweise antworte ich aber schriftlich. E-Tutoren sollten deshalb auch keine Angst vor dem geschriebenen Wort haben, denn oft fallen meine Antworten länger aus. Zurückhaltung ist hier fehl am Platz. Es geht meiner Meinung nach nicht immer nur darum, eine Antwort auf die Frage zu geben, sondern mit viel Einfühlungsvermögen die Teilnehmer zu motivieren. Jeder kennt das, wenn man sich an einer Sache festgebissen hat und nicht weiterkommt. Die Lust schwindet. Dann sehe ich es als meine Aufgabe an, hier neue Impulse zu setzen. Zum Beispiel, indem ich den Menschen zeige, wie viel sie schon geschafft haben. Für diese individuelle Betreuung plane ich in meinem Tagesablauf ganz bewusst ausreichende Zeitfenster ein.“

E-Tutorin und Mitinhaberin einer Agentur: Bleibt da Zeit für Privates?

Jasmin Wichert: „Im Moment habe ich wenig Zeit für Privates. Das habe ich mir aber ganz bewusst so ausgesucht, als ich als Mitinhaberin in die Agentur XIEGA eingestiegen bin. Mit meinem Mann zusammen nehme ich mir aber dennoch immer wieder kleinere Auszeiten. Das kann eine Städtereise sein, der tägliche Gang mit unserem Hund oder das Joggen. Dennoch: Freizeit habe ich derzeit wenig und die Arbeit fließt zum Teil auch in mein Wochenende mit hinein. Sollte sich das irgendwann einmal ändern, würde ich gerne wieder Reiten, eine Leidenschaft, die ich 15 Jahre lang gerne ausgeübt habe. Ich sehe das so: Jetzt Vorarbeiten für mehr Zeit in der näheren Zukunft.“

Vielen Dank für das Gespräch! 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und Online Redakteurin und Social Media Managerin der Business-Academy-Ruhr GmbH. Neben der Content Produktion für den Unternehmensblog liegen ihre Schwerpunkte im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.