"Großer Bedarf an Online Marketing Fachkräften"

Irene Mechsner Aktuelles, Business Academy Ruhr, Weiterbildung

Online Marketing Manager Dozent Benjamin Wichert im #Interview

Das Online Marketing boomt. Jeder, der in dieser Branche arbeitet, spürt den Aufwind. Zum einen erfahren diese Experten in den Unternehmen eine höhere Akzeptanz und zum anderen werden sie allerorts händeringend gesucht. Benjamin Wichert, Dozent der Business Academy Ruhr und geschäftsführender Gesellschafter der Internetagentur XIEGA UG, hat das Online Marketing von der Pike auf gelernt. Wie schätzt er die Entwicklung und insbesondere die Berufschancen ein?

Seit 2007 im Online Marketing tätig: Wie sah damals das Arbeiten aus?

Online Marketing Manager Dozent Benjamin WichertBenjamin Wichert: „Da es kaum Weiterbildungsangebote gab, habe ich mehr oder weniger nach dem Prinzip ‚Learning by doing‘ gelernt. Meinem eigenen Finanzportal, womit ich gestartet bin, fehlten beispielsweise die Besuchermassen. Also habe ich verschiedene Dinge ausprobiert, damit das Portal z.B. bei Google besser gefunden wurde.

Recherchiert habe ich dabei viel im Netz, in zahlreichen Fachblogs und Foren. Ein paar Jahre später spezialisierte ich mich auf den Linkaufbau, damals ein großes Thema bei der Suchmaschinenoptimierung. Heute werden im Online Marketing andere Schwerpunkte gesetzt, auf die wir bei unserer Agenturarbeit natürlich reagieren. Und was morgen kommt …? Genau kann es nicht vorhergesagt werden. So bleibt es spannend.“

Was macht den Reiz aus?

Benjamin Wichert: „Genau das. Die Branche ist jung und immer in Bewegung. Was heute gilt, kann in drei bis sechs Monaten wieder ganz anders sein. Man kann sich als Mensch in alle Richtungen hin entfalten. Das macht für mich den Reiz aus. Es macht Spaß. Und obwohl die Nachfrage nach Online Marketing Fachkräften so groß ist, fehlt eine geregelte Ausbildung. Das war auch 2012 mein Anreiz, mich bei der Business Academy Ruhr zu engagieren.“

Wie hat sich das Berufsbild des Online Marketing Managers verändert?

Benjamin Wichert: „Das Online Marketing ist professioneller geworden. Die Teilnehmer unserer Kurse sind mittlerweile im Vorfeld schon qualifizierter und starten oftmals mit mehr Vorwissen in die Weiterbildung. Das war am Anfang noch ganz anders. Eine weitere Veränderung bemerke ich in der Unternehmenskultur. Mussten vor einigen Jahren unsere Absolventen ihre Chefs noch davon überzeugen, Online Marketing im Unternehmen zu implementieren, sind heute alle offen für das Thema und fragen oft nur noch nach dem Umsetzungstermin der Online Marketing Maßnahmen.“

Was bedeutet diese Entwicklung für den Lehrgang?

Benjamin Wichert: „Die Anforderungen wachsen. Das bedeutet, die Schere zwischen den Teilnehmern mit und ohne Vorkenntnisse wird größer. Im Umkehrschluss heißt das, dass wir als Dozenten noch individueller auf die zukünftigen  Online Marketing Manager eingehen müssen. Während der eine Profi-Tipps einfordert, braucht der andere eben Grundlagenkenntnisse. Theorie ist dabei natürlich wichtig, aber anschaulich und interessant wird es für die Teilnehmer durch die zahlreichen Beispiele aus meiner täglichen Agenturarbeit. Meine Art ist es, von Anfang an sehr viel Praxiswissen in den Unterricht mit einzubringen. Das macht ihn viel anschaulicher und authentischer. Ziel ist es, das die Teilnehmer aus der Weiterbildung kommen und direkt los legen können.“

In 9 Schritten zum Online Marketing Manager

In 9 Schritten zum Online Marketing Manager. Grafik: Business Academy Ruhr

Wie sinnvoll ist die Facharbeit?

Benjamin Wichert: „Der Vorteil der Arbeit ist, dass die Teilnehmer die Theorie direkt in die Praxis umsetzen müssen. Schon während des Kurses arbeiten sie an einem realen Projekt. Gelerntes wird dadurch gefestigt. Ein weiterer Vorteil: Dem Chef kann eine Online Marketing Strategie vorgelegt werden, deren Maßnahmen direkt umgesetzt werden können. Nicht zu unterschätzen ist dabei die Begleitung der Facharbeit durch uns Dozenten. Gerne geben wir aus unseren Erfahrungen heraus Tipps, wie die Strategie vielleicht noch effektiver und erfolgreicher werden kann.“

Welche Fähigkeiten muss ein Online Marketing Manager mitbringen?

Benjamin Wichert: „Flexibel, wissbegierig, strategisch, analytisch und kommunikativ: Als Online Marketing Manager muss man in der Lage sein, über den Tellerrand zu schauen. Nur so können die einzelnen Maßnahmen miteinander verknüpft werden. Vorausschauend denken hilft ihm zudem, schon die nächsten Schritte im Auge zu haben. All diese Eigenschaften machen einen erfolgreichen Online Marketing Manager aus.“

Quo vadis Online Marketing Manager?

Benjamin Wichert: „Meiner Ansicht nach haben in Zukunft zwei Typen von Online Marketing Managern Erfolg: 1. Die absoluten Spezialisten, die sich auf einen Bereich der Online Marketing Instrumente fokussieren und 2. die Generalisten, die von allem etwas wissen. Beide werden stark nachgefragt.“

Das Internet läuft 24 Stunden: Hat der Agenturchef und Dozent Benjamin Wichert ein Privatleben?

Benjamin Wichert: „Als Workaholic arbeite ich gern und viel. Als meine Frau Jasmin als Mitinhaberin in die Agentur eingestiegen ist, hat sich mein Traum verwirklicht. Jetzt kann ich viel arbeiten und sehe sie trotzdem ganz oft. Neue Energie tanke ich zwischendurch bei meinen Spaziergängen mit unserem Hund Henri und meinen Fitnessaktivitäten.“

Vielen Dank für das Gespräch!

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Irene Mechsner ist Kommunikationswissenschaftlerin M.A. und arbeitet als Redaktionsassistentin beim Verlag ORTHOPÄDIE TECHNIK. Darüber hinaus interessiert sie das digitale Business – insbesondere die Schwerpunkte Online und Content Marketing. Deshalb unterstützt sie das Business-Academy-Ruhr-Team beim Unternehmensblog.